Montessori-Grundschule Linzgau gewinnt ersten Preis beim Wettbewerb „Vielfalt macht Schule“ des Bundeslandwirtschaftsministeriums

 

Vielfalt gewinnt: Schülerinnen und Schüler der Klassen 2 und 3 reisen zur Internationalen Grünen Woche in Berlin

 

Berlin, 11. Januar 2011. Die Gewinner des bundesweiten Schulwettbewerbs „Vielfalt macht Schule“ stehen fest: Den ersten Platz in den Kategorien Grundschulen und Sekundarstufe I (Klassen 5 bis 10) belegen die Montessori-Grundschule Linzgau aus Pfullendorf (Baden-Württemberg), die Volksschule Ottobeuren (Bayern) und die Parkschule Essingen (Baden-Württemberg). Dies teilte die Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundeslandwirtschaftsministerin, Julia Klöckner, heute in Berlin mit.

 

Die Schüler der Montessori-Grundschule Linzgau beschäftigten sich mehrere Monate lang mit vielfältigen Themen rund um unsere einheimischen Nutzpflanzen und Nutztiere. Streuobstwiese und Kräutergarten der Schule waren wichtige Arbeitsschwerpunkte.

 

Der Hauptpreis für die drei Schulklassen auf dem ersten Platz ist ein Besuch der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin. Dort überreicht Bundesministerin Ilse Aigner Siegerurkunden an die Schüler. Weitere 20 Klassen erhalten Sachpreise. Die Schulen auf den Plätzen zwei bis fünf erhalten ein Schuljahr lang wöchentlich eine „Grüne Kiste“ mit Obst und Gemüse aus der Region oder wahlweise ein Starterset für den Schulgarten. Außerdem gibt es Buchpakete, mit denen auf Wanderungen die Tier und Pflanzenwelt entdeckt werden kann.

 

Eingereicht wurden insgesamt 120 Beiträge, darunter Bilderbücher, Filme und Reportagen aus ganz Deutschland sowie Entdeckungsreisen in die vielfältige Welt regionaler Nutzpflanzen und -tiere. Die Liste aller Gewinner finden Sie im Internet unter: www.bmelv.de/vielfalt

 

 

Hintergrund
Den Wettbewerb „Vielfalt macht Schule!“ hatte Bundesministerin Ilse Aigner zum Internationalen Jahr der biologischen Vielfalt 2010 ins Leben gerufen. Der Reichtum der zum Teil sehr alten Pflanzensorten und Tierrassen in der Land-, Forst-, Fischerei- und Ernährungswirtschaft ist eine Grundlage für die Ernährung und die Rohstoffversorgung der wachsenden Weltbevölkerung. Er stellt auch eine Voraussetzung dar für die Anpassung an den Klimawandel. Weltweit ist diese Vielfalt jedoch bedroht. Mit der Initiative „Biologische Vielfalt schützen und nutzen“ hatte das BMELV vor allem Schülerinnen und Schülern in ganz Deutschland mit einem umgebauten Reisebus die Erlebnisvielfalt in der Tierwelt und die Fülle an Geschmackserlebnissen, z. B. durch rund 1.000 Apfelsorten, demonstriert. Dabei sollten die Möglichkeiten zum Schutz der biologischen Vielfalt im Alltag aufgezeigt werden.

 

Südkurier, 26.01.2011

Schüler stolz auf Bundespreis

bmelv-20-1-11.wmv
Windows Media Video Format 77.8 MB
Südkurier, 26.01.2011
Schüler stolz auf Bundespreis.pdf
Adobe Acrobat Dokument 32.4 KB
Schwäbische Zeitung, 26.01.2011
Abgeräumt Kinder gewinnen Besuch auf der
Adobe Acrobat Dokument 64.1 KB

Montessori-Grundschule

Linzgau

 

Oberdorfstraße 9

 

88630 Pfullendorf

 

Tel.: 07552 8166

Aktuelles

04.05.2018