„Die Freiheit unserer Kinder hat als Grenze die Gemeinschaft, denn Freiheit bedeutet nicht, daß man tut, was man will, sondern Meister seiner selbst zu sein.“

 

Maria Montessori

 

Achtung, Verantwortungsbewusstsein und die Fähigkeit zur Zusammenarbeit sind gemeinsame Erziehungsziele.

Wir achten auf einen respektvollen Umgang miteinander. Klare Regeln und Rituale geben dem Zusammenleben in der Schule einen festen Rahmen. Getroffene Vereinbarungen wollen wir konsequent im Alltag leben. Verantwortung übernehmen heißt genau hinsehen und mit gutem Beispiel vorangehen. Schüler und Lehrer übernehmen Verantwortung für die eigene Arbeit und zeigen auch Engagement für die Welt außerhalb der Schule, z.B. beim Umweltschutz oder bei sozialen Projekten wie der Hilfe für unsere Partnerschule in Afrika. Unser Ziel ist die Erziehung der Kinder zu selbstbewussten, teamfähigen und engagierten Menschen.

 

 

Ein individualisierter Unterricht berücksichtigt die Einzigartigkeit jedes Kindes.

Freude am Lernen und Erfolgserlebnisse motivieren zu guten Lernleistungen. Durch individualisierte Unterrichtsformen wie der Freiarbeit wollen wir die Kinder anregen, ihr Lernpotential auszuschöpfen. Wichtig ist uns dabei die ganzheitliche Förderung aller Persönlichkeitsbereiche. Wissen soll an unserer Schule vermittelt werden, aber auch lebenspraktische Fertigkeiten. Dies spiegelt sich in den vielfältigen Lernangeboten und der guten Ausstattung der Klassenräume wieder. Unser Maßstab für die Zukunft ist die konsequente Umsetzung der Pädagogik Maria Montessoris.

 

 

An unserer Schule sollen sich Schüler, Eltern und Lehrer wohlfühlen.

Wir achten einander. Wir arbeiten zusammen. Wir tauschen uns aus. Schüler aller vier Altersklassen leben und lernen miteinander in einer Klasse. Lehrerteams betreuen die Lerngruppen. Jeder Einzelne soll sich an der Schule sicher und angenommen fühlen. Eine harmonische Schulgemeinschaft mit einem hohen Grad an Zusammengehörigkeitsgefühl ist wichtiger Bestandteil unserer Vision einer guten Schule.

 

Unsere Schule pflegt ein Netzwerk mit vielfältigen Kontakten.

Gute Bildungsarbeit kann nur gelingen, wenn viele Kräfte an einem Strang ziehen. Deshalb ist die Mitwirkung der Eltern ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Schulalltags. Wir sind offen für konstruktive Kritik, Anregungen und Angebote aus dem schulischen Umfeld, sei es in den Bereichen Sport, Kultur, Gesellschaft, Religion oder Natur. Außerschulische Fördermaßnahmen sind eine wichtige Ergänzung zum schulischen Angebot und werden von uns unterstützt.  Unser Ziel ist eine breit angelegte Förderung der kindlichen Entwicklung.

 

Ein hohes Niveau an Professionalität sichert qualitativ guten Unterricht.

Wir wollen unsere Arbeit regelmäßig kritisch reflektieren und auf ihre Wirksamkeit überprüfen. Die Wahrnehmung von Fortbildungsangeboten gehört zu unserem professionellen Selbstverständnis. So ist unsere Schule für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet und wird sich immer weiter positiv entwickeln.

 

 

Montessori-Grundschule

Linzgau

 

Oberdorfstraße 9

 

88630 Pfullendorf

 

Tel.: 07552 8166

Aktuelles

Formulare:

Förderverein des

Montessori Bildungshauses e.V.

Beitrittserklärung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 227.9 KB
Anmeldebogen Einschulung 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 56.2 KB
Betreuungsvertrag.DOC.pdf
Adobe Acrobat Dokument 18.7 KB

17.04.2018